Potsdam und Berlin

icone menu

Wege zum Welterbe in Deutschland

Publié le 04/10/16Modifié le 28/09/19

Sur le même sujet

Auf einem Weinberg in Potsdam steht die Lieblingsresidenz Friedrich des Großen – sein Schloss Sanssouci. Auf Deutsch heißt das – sorgenfrei. 
Auffälligstes Gestaltungsprinzip des Gartens sind die Sichtachsen. Sie lenken den Blick auf architektonische Schmuckstücke in der Natur. Am Ende der Hauptallee das Neue Palais.
Das Barockschloss markiert das Ende einer Ära. Es ist der letzte Schlossbau Friedrich des Großen.
Nur mit einer Fähre ist die Pfaueninsel zu erreichen. Auch diese Parkanlage im Südwesten Berlins gehört zum Vermächtnis der preußischen Könige.
Im Jahr 1793 wir die Pfaueninsel zu königlichem Eigentum. Heute ist auch sie Teil der durch die UNESCO geschützten Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin.